Menu Zurück

Wellpappendirektdruck: HP installiert erste Pagewide C500

Israelischer Verpackungshersteller Carmel-Frenkel wird erster Anwender
Wellpappendirektdruck: HP installiert erste Pagewide C500_70308

Die weltweit erste HP Pagewide C500 für den Wellpappendirektdruck wird bei dem israelischen Verpackungshersteller Carmel-Frenkel installiert.

HP hat die Auslieferung der ersten HP Pagewide C500 für den digitalen Direktdruck auf Wellpappe angekündigt. Das Drucksystem, das für die Massenproduktion im Verpackungsmarkt konzipiert wurde, soll bei dem israelischen Verpackungshersteller Carmel-Frenkel in Caesarea installiert werden. Das Unternehmen ist damit der weltweit erste Kunden-Teststandort für die HP Pagewide C500. Laut Hersteller sollen im Laufe des Jahres noch weitere gewerbliche Installationen des Drucksystems in Europa und den USA folgen.

Wie Eric Wiesner, Leiter der HP PageWide Industrial Division bei HP, erklärt, erlaubt die Technologie der HP Pagewide C500 eine hohe Bandbreite an digitalen Postprint-Anwendungen beim Wellpappendruck – dank ihrer wasserbasierenden Tintenformulierung ohne UV-reaktiven chemischen Substanzen auch im Segment der Nahrungsmittelverpackungen. Sie biete eine digitale Alternative für Offset-Laminierungen und Flexo-Druck, indem sich beschichtete und unbeschichtete Oberflächen direkt und mit einer laut HP massenmarkttauglichen Produktivität bedrucken lassen.
Die HP Pagewide C500 erweitert das HP-Portfolio im Bereich der Wellpappendruckanwendungen und soll Weiterverarbeitern neue Möglichkeiten schaffen, auf die Anforderungen eines dynamischen Marktes zu reagieren. Dazu gehören unter anderem die schnelle Markteinführung neuer Designs, eine hohe Individualisierung und Kleinserien sowie eine höhere Effizienz in der Lieferkette.

Die HP Pagewide C500 ermöglicht den Kartondruck in einer Größe von bis zu 1,3 m x 2,5 m (Breite x Länge) bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 75 Laufmetern pro Minute. Die HP-Virtual-Belt-Technologie soll dabei für eine präzise Handhabung der Wellpappe sorgen und eine Offset-Qualität direkt auf den Karton bringen. Dank der HP Corrugated Grip-Technologie werden laut Hersteller zudem eine Reihe unterschiedlicher Medien, einschließlich Wellpappe in Industriequalität, unterstützt –  von leichtesten Mikrowellpappen bis hin zu schwerem doppelwandigen Karton.

zurück nach oben

© Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, 2011