Menu Zurück

Masuhr Druck- und Verlags GmbH erhält PSO-Zertifizierung mit LED-System

Ryobi 784 mit neuen Farb- und Feuchtwalzen und LED-Trockner nachgerüstet
Masuhr Druck- und Verlags GmbH erhält PSO-Zertifizierung mit LED-System_2817

Geschäftsführer Lars-Erik Masuhr, (1. Reihe, 2.v.r.): „Mit der LED-UV-Technologie bieten wir beste und verlässliche Qualität und ein breites Produktportfolio – die PSO-Zertifizierung bestätigt dies nun."

Die Masuhr Druck- und Verlags GmbH hat, laut einer Pressemitteilung des Verband Druck + Medien Nord-West e.V. (VDM NW), als erste LED-UV-Offsetdruckerei in Norddeutschland eine PSO-Zertifizierung erhalten. Durch das vom VDM NW überreichte Zertifikat kann das Unternehmen nachweisen, dass es in hoher und reproduzierbarer Qualität druckt.

Masuhr in Reinfeld ist laut VDM NW eines der wenigen mittelständischen Unternehmen in Norddeutschland, die mit der LED-UV-Technologie drucken. Dafür habe man im Unternehmen eigens die vorhandene Offsetdruckmaschine Ryobi 784 mit neuen Farb- und Feuchtwalzen und einem LED-Trockner nachgerüstet. Schnellere Trocknungszeiten, gleichbleibende Farbqualität und der Foliendruck als neues Geschäftsfeld seien das Resultat.

Im Vorfeld der PSO-Zertifizierung wurden durch die technischen Berater des VDM NW im Rahmen einer MPO+ (Mission Prozessoptimierung) Optimierungspotenziale im Unternehmen aufgedeckt und Verbesserungen gemeinsam umgesetzt. Die erfolgreiche Zertifizierung sei für das Unternehmen der konsequente nächste Schritt gewesen, um nachzuweisen, dass die mit LED-UV-Technologien hergestellten Produkte eine gleichbleibende und hohe Farbqualität aufweisen.

Der VDM NW übernahm die Abnahme und Auswertung der Prüfung sowie die anschließende Zertifizierung des Mitgliedsunternehmens. Der Unternehmerverband aus dem Nord-Westen ist laut eigenen Angaben bisher der einzige Verband der Druck- und Medienindustrie, der PSO-Zertifizierungen mit LED-Farben durchgeführt hat.

zurück nach oben

© Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, 2011